Höchste Auszeichnung für die Sonnenhof-Therme Bad Saulgau durch die Wellness Stars Deutschland GmbH

Professor Forcher verleiht den fünften Wellness-Stern

 

BAD SAULGAU – Ein fünfter Stern erstrahlt seit diesem Sommer am Bad Saulgauer Wellness-Himmel: Die Sonnenhof-Therme wurde mit fünf Wellness Stars ausgezeichnet. Damit reiht sich Oberschwabens erstes Thermalbad in den Kreis der erstklassigen Badewelten in Deutschland ein. „Bad Saulgau gehört zur Spitze“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Wellness Stars Deutschland GmbH, Professor Rudolf Forcher, der Bürgermeisterin Doris Schröter, Geschäftsführer Kurt Rimmele und Marketingleiterin Nicole Schnieringer die offizielle Urkunde überbrachte.

Die Wellness Stars sind seit mehr als zehn Jahren der Inbegriff für unabhängig geprüfte Qualität und Transparenz im Wellness-Bereich. Die Auszeichnung gilt als eine der seriösesten überhaupt. Zuletzt wurde den Wellness Stars von der Stiftung Warentest bescheinigt, dass dieses Siegel den Verbrauchern höchste Qualität signalisiert.

„Der Mut der Verantwortlichen der Sonnenhof-Therme umzustrukturieren, zu investieren und damit Qualität zu verbessern und zu schaffen, wurde mit einem weiteren Stern belohnt“, betonte Forcher. Der ehemalige Bürgermeister von Bad Waldsee lobte das in allen Bereichen erweiterte Angebotsspektrum der Sonnenhof-Therme, das von klassischen Therapieformen bis zu entspannenden Ölmassagen und Erlebnisaufgüssen in der Saunawelt reicht.

Unter der Federführung von Marketingleiterin Nicole Schnieringer musste die Sonnenhof-Therme hohe Anforderungen erfüllen, um das Qualitätssiegel zu erhalten. Zu den insgesamt 250 Kriterien gehören die Ausstattung und das Angebot an Wasserflächen, Saunen und Anwendungen, der Service, die Kundenorientierung, die Qualifizierung des Personals, die Sicherheit sowie die Sauberkeit in den einzelnen Bereichen. Aber auch die naturnahe Lage, ausreichender Parkraum, gute Erreichbarkeit oder – wie in Bad Saulgau gegeben – die Wohnmobil-Stellplätze – fließen in die Gesamtbewertung ein. Von Bedeutung waren zudem Internet-Auftritt, Social-Media-Aktivitäten sowie die Gästebefragung. Was auch Forcher hervorhob: „Denn der zufriedene Gast ist der beste Werbeträger.“

 Bewertung vor Ort

 „Die Bewertung des Wellness-Bereichs erfolgt durch neutrale, speziell ausgebildete Prüfer vor Ort, die dann am Ende die entsprechende Einstufung vornehmen“, erklärte Nicole Schnieringer. Die fünf Sterne bedeuten, dass die Sonnenhof-Therme ihren Gästen eine hochwertige Wasser- und Saunalandschaft sowie ein qualifiziertes Angebot an Wohlfühlanwendungen durch ausschließlich bestens geschultes Personal bietet.

Bürgermeisterin Doris Schröter war es wichtig, nicht nur „irgendein Siegel“ verliehen zu bekommen, sondern eben die Wellness Stars, „die durch ihre Anforderungen eine gleichbleibende Qualität sicherstellen“. Dies erfolgt im Rahmen eines Mystery Checks durch unabhängige Tester des TÜV Rheinlands, die die zertifizierten Betriebe in einem Zeitraum von drei Jahren in regelmäßigen Abständen überprüfen.

„Wir werden dranbleiben und die Kriterien auch in den kommenden Jahren erfüllen“, versicherte Kurt Rimmele. Der Geschäftsführer lobte die Zusammenarbeit mit der Stadt, die die Zertifizierung durch entsprechende Investitionen in den vergangenen Jahren erst möglich gemacht habe. Darüber hinaus hob er das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Allgemeinen und das von Marketingleiterin Nicole Schnieringer im Besonderen hervor. „Alle haben sich sehr ins Zeug gelegt, diese Ziele zu erreichen“, sagte Rimmele.

 @ www.wellness-stars.de 

www.sonnenhof-therme.de

Professor Rudolf Forcher (links), überreicht Bürgermeisterin Doris Schröter (2. v. l.), Geschäftsführer Kurt Rimmele und Marketingleiterin Nicole Schnieringer das Wellness-Stars-Zertifikat